Körperpeeling

Peeling? – Was ist das genau?

Ein Körperpeeling gehört zur allgemeinen Körperpflege dazu. Durch das Peeling werden alte und abgestorbene Hautschuppen gelöst und entfernt. Zudem wird die Haut durch das Peeling besser durchblutet und sie erhält ein frisches und strahlendes Aussehen. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Peeling, von denen nur eine für die Anwendung zu Hause geeignet ist.

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, der peelt in mindestens einmal pro Woche. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt dafür vor oder nach der eigentlichen Körperpflege durch eine Creme oder eine Lotion.

Was bewirkt ein Peeling?

Der Begriff Peeling kommt vom englischen Wort to peel, was schälen bedeutet. Und genau das passiert beim Peelen, je nach Tiefe wird die oberste, die tiefe oder die gesamte Hautschicht abgetragen:

  • Beim mitteltiefen Peeling wird die gesamte oberste Hautschicht entfernt. Dies wird von der Kosmetikerin, die das Peeling durchführt, vorbereitet. Die Haut braucht nach dieser Behandlung eine Woche, bis sie abheilt.
  • Das tiefe Peeling trägt die komplette Hornschicht bis zur Kollagenschicht ab. Aufgrund der schwere der Hautverletzungen, die dabei entstehen, ist diese Behandlung in Europa nicht üblich.
  • Die verbreitetste Peelingart ist das oberflächliche Peeling. Bei dieser Behandlung wird nur die oberste Hautschicht entfernt, dadurch kann das Peeling problemlos zu Hause angewandt werden.
appointment-banner-img

Die Verfügbarkeit prüfen